fettarmes Pesto zu Nudeln

Immer nur Pasta mit Tomatensauce oder Kräuterpesto ist euch zu langweilig? Dann kommt hier die Lösung, denn ich habe für euch ein tolles und super cremiges Pesto aus Erbsen zubereitet, das durch Zugabe von frischer Minze einen tollen Aromakick bekommt und jede Pasta zu einem besonderen Genuss macht. Schnell, einfach, mit wenigen Zutaten zubereitet und dabei auch noch super leicht und fettarm. Ideal also für die warmen Sommermonate. Probiert es aus!

Spaghetti mit cremigem Erbsen-Minzpesto

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten
Zutaten für ca. 2 Portionen

160 g Spaghetti (Vollkorn, Dinkel, Weizen, aus Hülsenfrüchten nach Belieben)
1 Prise Salz
200 g Erbsen (tiefgekühlt)
2 Zweige Minze
1/2 Zitrone
50 ml Cashewdrink
1 Prise Pfeffer
nach Belieben Hefeflocken

Zubereitung:

  1. Spaghetti in reichlich Wasser mit Salz bis zum  gewünschten Gargrad ca. 6-8 Minuten kochen, dann abgießen.
  2. In der Zwischenzeit die Erbsen in wenig leicht gesalzenem Wasser garen. Minzblättchen abzupfen und zerkleinern. Wenn die Erbsen gar sind, das restliche Wasser abgießen. Erbsen mit Minze, Saft der Zitrone und Cashewdrink fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das lauwarme Erbsen-Minzpesto mit den Nudeln vermengen und servieren. Nach Belieben mit Hefeflocken bestreuen.

    Hinweis: Das Ersenpesto schmeckt auch mit Meerrettich statt Minze sehr lecker.

25
Teilen
Couscoussalat mit Sesam und Minzedip

Wie trotzt man einem trüben, grauen Wintertag am besten? Richtig! Mit einem knallbunten Essen auf dem Teller. Dafür eignet sich zum Beispiel dieser bunte Röstgemüse-Couscoussalat mit erfrischendem Minzedip und geröstetem Sesam. Aufgepeppt wird das Ganze durch knackig-saftige Granatapfelkerne und bei Belieben goldgelb gerösteten Cashewkerne. Das Beste daran: das Gericht ist recht fix auch in größerer Menge zubereitet, sättigt anhaltend und ist dabei gesund und lecker. Nichts wie ausprobieren!

Röstgemüse-Couscoussalat mit Minzedip und Sesam

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Röstgemüse-Couscoussalat:
1 Blumenkohl
3 Karotten
1 rote Paprika
2 Knoblauchzehen
3 El Olivenöl*
2 Tl Currypulver*
1/2 Tl Salz
1 Prise Pfeffer
150 g Couscous*
300 ml Gemüsebrühe
3 El Sesam*
1 große Dose Kichererbsen
1 Granatapfel
1/2 Bund Petersilie
3 El Essig
2 El Sesamöl*

Für den Minzedip:
200 g veganer Joghurt
1/2 Zitrone
einige Zweige frische Minze
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Blumenkohl in Röschen teilen, waschen und trocken schütteln. Karotten schälen, in Streifen schneiden. Paprika waschen, entkernen und würfeln. Knoblauch abziehen, fein hacken. Blumenkohl mit Karotten, Paprika, Knoblauch, Olivenöl, Currypulver, Salz und Pfeffer vermengen und im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten rösten.
  2. In der Zwischenzeit den Couscous mit kochender Gemüsebrühe übergießen, ca. 5 Minuten quellen lassen, dann umrühren. Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Kichererbsen abgießen und abwaschen. Granatapfel schneiden, die Kerne daraus herauslösen. Petersilie waschen, grob hacken.
  3. Für den Dip den Joghurt mit Saft der Zitrone und einigen Zweigen gehackter Minze vermengen, mit Salz, Pfeffer abschmecken.
  4. Das fertig gegarte Röstgemüse mit Couscous, Kichererbsen, Sesam, Granatapfelkernen, Petersilie, Essig und Sesamöl vermengen, abschmecken und mit dem Minzedip servieren. Guten Appetit!
    Tipp: Einige geröstete Cashewkerne sorgen für den Extracrunch.
13
Teilen

Avocado im Dessert…?

Das klingt zunächst vielleicht ungewöhnlich, kennen die meisten Avocado doch nur herzhaft als würzige Guacamole oder auf dem Brot, doch glaubt mir, es geht auch anders. In diesem herrlich leichten Dessert “Mint Passion” übertrupfen sich die minzige Avocadocreme und säuerlich-süße Johannisbeeren Schicht um Schicht und das Beste: Das Dessert ist in weniger als 15 Minuten gezaubert. Also worauf wartet ihr noch…?

Mint Passion

ZUBEREITUNGSZEIT ca. 15 Minuten
ZUTATEN für ca. 2 Portionen

1 Avocado
1 Vanilleschote
2 EL Apfelsüße
100 g Lupinenjoghurt
2 Zweige Pfefferminze
2 TL Zitronensaft
200 g Johannisbeeren

Und so wird’s gemacht:

1) Avocado halbieren, vom Stein befreien und Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Vanilleschote längs einritzen, das Mark ausschaben. Mit Apfelsüße, Avocado, Joghurt, Pfefferminzblättchen und Zitronensaft fein pürieren.
2) Johannisbeeren von den Rispen lösen. Minzcreme und Johannisbeeren abwechselnd in Gläser schichten. Mit Minzblättchen und Johannisbeerrispen garnieren.

Variante: Für eine Schoko-Avocado-Creme 2 TL Kakaonibs unter die fertig pürierte Avocado-Joghurt-Creme rühren. Ansonsten wie beschrieben verfahren.

9
Teilen