Süßkartoffel-Spiralen mit Kartoffelknaller spicebar

Schnelle Süßkartoffel-Küche

[UNBEZAHLTE WERBUNG]

Wer kennt es nicht: Unter der Woche ist die Zeit für aufwändiges Kochen und komplizierte Zutaten einfach zu knapp. Dennoch ist dies keine Ausrede für Pizza, Döner und Co. als einfache Alternativen. Die Süßkartoffel-Spiralen mit Tomaten-Mandelcreme sind wieder der beste Beweis dafür, dass gesunde und leckere Küche sich nicht ausschließen und vor allem auch nicht zwangsläufig viel Zeit brauchen. Mit nur einer Hand voll Zutaten könnt ihr dieses tolle Gericht also ganz einfach nachzaubern. Jetzt gibt’s keine Ausreden mehr 🙂 Wer noch mehr Inspirationen sucht, kann sich gern durch meine anderen Hauptgericht-Rezepte klicken. Auch diese sind in der Regel in weniger als 30 Minuten fertig auf dem Tisch.

Süßkartoffelspiralen mit Tomaten-Mandelcreme

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten
Zutaten für ca. 2 Portionen

200 g Champignon-Pilze
3 EL Rapsöl
2 kleine Süßkartoffeln
200 g kleine Tomaten
2 Knoblauchzehen
1,5 TL Kartoffelknaller ** (@spicebar)
2 EL Mandelmus
1/2 Bund Schnittlauch
1 Prise Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Pilze putzen, in Scheiben schneiden und in 1 EL Rapsöl anbraten. Dann beiseitestellen.
  2. Süßkartoffeln schälen und mit einem Spiralschneider in dünne Spiralen schneiden. Die Tomaten waschen und klein schneiden. Knoblauchzehen abziehen und ebenfalls klein schneiden.
  3. Eine Pfanne mit dem restlichen ÖL (2 EL) erhitzen, dann die Süßkartoffelspiralen und den Knoblauch zugeben. Kurz unter Rühren anbraten, dann die Tomaten und einen kleinen Schuss Wasser zugeben und unter Rühren ca. 5-8 Minuten weiter dünsten. Nun das Kartoffelknaller-Gewürz, die angebratenen Pilze sowie Mandelmus zugeben und gut vermengen.
  4. Zuletzt Schnittlauch in Röllchen schneiden, zu den Süßkartoffel-Spiralen geben und mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Hinweis: Dazu passt ein erfrischender Dip aus veganem Joghurt mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft sehr gut.

28
Teilen

Schon wieder viel zu lange her, seit ich das letzte Mal Süßkartoffeln gegessen habe! Dabei liebe ich dieses vielfältige Gemüse einfach. Ob als Pommes, Suppe, Püree… oder eben wie gestern zu diesem herrlich fruchtigen Süßkartoffelchili verkocht – die orange Knolle macht nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich einfach sehr viel her. Am liebsten kombiniere ich sie mit feuriger Chili und orientalischem Kreuzkümmel. Für den besonderen Pepp  hab ich dieses Mal zusätzlich die tolle Gewürzmischung “Mexican Allrounder” von just spices sowie geräuchertes Paprikapulver zum Würzen verwendet. Dadurch erhält der Eintopf ein herrlich deftig-würziges Aroma, das durch die Süße der Ananas perfekt ergänzt wird. Ich bin mir sicher, das Süßkartoffelchili hat es nicht zum letzten Mal auf meinen Teller geschafft, da es sich zudem auch schön variieren lässt… 🙂 Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!

Fruchtiges Süßkartoffelchili mit Ananas

ZUBEREITUNGSZEIT ca. 70 Minuten

ZUTATEN für ca. 4 Portionen

1 kg Süßkartoffeln
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 kleine Chilischote
3 El Kokosöl
1 Tl Kreuzkümmel
300 ml Gemüsebrühe
2 Dosen gehackte Tomaten
1/2 Ananas
1 Glas Hülsenfrüchte (Kidneybohnen, Kichererbsen oder gemischt)
1 TL Mexican Allrounder von just spices**
1 Tl geräuchertes Paprikapulver
1 Prise schwarter Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Meersalz
1/2 Topf Basilikum
2 El geröstete Erdnüsse

So geht’s:

  1. Süßkartoffeln schälen und klein würfeln. Knoblauch und Zwiebel abziehen, fein hacken. Chili entkernen und ebenfalls fein hacken. Pfanne erhitzen, Kokosöl darin schmelzen, dann Knoblauch, Zwiebel und Chili zufügen und andüsten. Kreuzkümmel darüberstäuben und ebenfalls andünsten, dann die Süßkartoffelwürfel zugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Gemüsebrühe angießen und bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln.
  2. Gehackte Tomaten zugeben und weitergaren. Ananas von Strunk und Schale befreien, fein würfeln. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit (die Garzeit hängt von der Würfelgröße der Süßkartoffeln ab und liegt etwa zwischen 30-45 Minuten) die Ananaswürfel und abgetropften Hülsenfrüchte unterrühren. Mit Mexican Allrounder, geräuchertem Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen. Basilikum abzupfen, grob hacken, mit den Erdnüssen unter das Süßkartoffelchili unterheben und servieren.

Variationen: Die Ananas kann durch Mango ausgetauscht werden. Für zusätzliches Aroma sorgt die Zugabe von frischem Ingwer.
Hinweise: Besonders lecker schmeckt das Süßkartoffelchili mit Fladenbrot serviert. Das Chili lässt sich gut am Vortag und in größerer Menge kochen, denn aufgewärmt schmeckt es fast noch besser.

suesskartoffelchili2 suesskartoffelchili

15
Teilen