Veganer Erdbeer-Rhabarbercrumble mit Haferflocken Vollkorn Mandeln ohne Soja zuckerfrei

Was ist besser als ein ofenwarmer, knusprig gebackener Erdbeer Crumble?
Richtig – ein knuspriger Crumble, der nicht nur aus den roten Lieblingsbeeren besteht, sondern zusätzlich durch Rhabarber zu einem köstlichen, ausgewogen süß-säuerlichen Erdbeer Rhabarber Crumble kombiniert wird. Das vegane Rezept ohne Zutun von Butter, Milch oder Ei und die Ergänzung um knackige Mandelsplitter tun ihr Übriges, um dieses Rezept zu Deinem Lieblingsrezept der kulinarischen Frühlingssaison werden zu lassen. Denn zugegeben – fast jeder liebt Erdbeeren und ist stets glücklich über neue Ideen, um die süßen Früchte kreativ, gesund und lecker in den Koch- und Backalltag einzubinden.

Ein weiterer Bonus des heutigen Rezepts: Es besteht nur aus wenige Zutaten, die im Normalfall auch jeder Gelegenheitsbäcker im Vorratsschrank findet – die frischen Erdbeeren und den Rhabarber natürlich einmal ausgenommen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Schnapp Dir die Zutaten, schwinge den imaginären Kochlöffel und zaubere auch Du mit dem Erdbeer Crumble Deinen wohlverdienten Genussmoment zum Löffeln.

Veganer Rhabarber Erdbeer Crumble mit Mandelsplittern

Zubereitungszeit ca. 30 MinutenVeganer Erdbeer-Rhabarbercrumble mit Haferflocken Vollkorn Mandeln ohne Soja zuckerfrei
Zutaten für ca. 2-3 Portionen:

70 g + 1 TL weiche Margarine
250 g Erdbeeren
200 g Rhabarber
1 Päckchen Vanillezucker
40 Dinkelvollkornmehl
40 g Dinkelmehl Type 630
30 g kernige Haferflocken
1 Prise Salz
½ TL Zimt
50 g Ahornsirup
2 EL Mandeln

Zubereitung:

  1. Eine Auflaufform mit 1 TL Margarine einfetten.
  2. Erdbeeren waschen, vom Strunk befreien und grob zerkleinern. Rhabarber waschen, die Schale abziehen und die Rhabarberstangen in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Erdbeeren und Rhabarber mit Vanillezucker vermengen und in die eingefettete Auflaufform geben.
  3. Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, kernige Haferflocken, Prise Salz und Zimt in eine Schüssel geben und vermengen. Ahornsirup und restliche Margarine (70 g) zugeben, mit den Händen zu Streuseln verkneten und diese über dem Rhabarber Erdbeer Crumble verteilen.
  4. Mandeln grob hacken, über den Erdbeer Crumble streuen und im Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten goldgelb und knusprig backen.

Tipps: Der vegane Erdbeer Crumble schmeckt am besten lauwarm und mit einer Kugel Vanilleeis serviert.
Je nach Saison kann auch anders Obst verwendet werden, z. B. Zwetschgen, Äpfel, Ananas oder Pfirsiche.

Du bist auf der Suche nach weiteren Rezeptinspirationen?

Hier auf Free your Food gibt es bereits eine große Auswahl an Gerichten, mit denen du dich durch den ganzen Tag schlemmen kannst. Von Frühstücksideen über Smoothies, Salate und Kuchen bis hin zu herzhaften Gerichten ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Als Hauptgerichte empfehle ich z. B. einen herbstlichen Kürbis-Flammkuchen mit Feigen oder Ofengemüse mit Hummus. Als Frühstück eignen sich wiederum eine bunte Frühstückspizza mit Feigen und Aprikosen oder ein cremiges Bratapfel-Porridge mit Mandeln. Zum Nachmittagskaffee oder Naschen zwischendurch eine oder zwei saftige Erdnussbutter-Schnitten mit Schokolade? Schaue dich gern auf meinen Rezeptseiten um!

 

9
Teilen
Gefriergetrocknete Früchte Joghurt Frühstücksbowl Erdbeeren

[WERBUNG][AD]

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm das volle Angebot an frischen Früchten der Saison. Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und viele weitere saftige Beeren warten ebenso wie Pfirsiche, Aprikosen und mehr darauf, vernascht zu werden. Herrlich. Rein aus kulinarischer Sicht ist daher der Sommer definitiv meine liebste Jahreszeit.

Kulinarische Lösung gegen kahle Wintermonate

Nun kann das tolle Wetter leider nicht das ganze Jahr so anhalten und entsprechend wird sich das Angebot in den Wintermonaten wieder deutlich schmälern. Die gute Info: Es gibt eine Möglichkeit, Dir den Geschmack und das Aroma des Sommers auch in den kühleren Monaten auf den Teller zu holen und das, ohne dass Erdbeeren und Co. außerhalb der Saison einmal um die halbe Welt geschippert werden müssen. Möglich machen es entsprechende Verarbeitungsprozesse, bei denen vollreifen Früchten schonend das Wasser entzogen wird. Dadurch werden sie zum einen lange haltbar. Zum anderen bekommen sie, wenn das Verfahren der Gefriertrocknung zum Einsatz kommt, eine knackige Konsistenz und laden zum gesunden Snacken und Knuspern ein.

Fruchtalarm durch getrocknete Früchte

Diesen Weg wählt auch das Unternehmen NutriPur, das eine Vielzahl an gefriergetrockneten Früchten – sortenrein oder als Fruchtmix aus verschiedenen Früchten – anbietet. Die Ernte der Früchte erfolgt dann, wenn diese Hauptsaison haben und voll ausgereift sind. Dadurch sind ein intensives Aroma und eine natürliche Süße gewährleistet. Nach dem schonenden Trocknungsprozess werden die Früchte entweder direkt abgepackt oder in einem weiteren Schritt gemahlen. Das reine Fruchtpulver** kann schnell und einfach in der Küche integriert werden. Es verleiht zum einen cremigen Joghurt- und Quarkspeisen Geschmack und eine intensive Farbe. Außerdem kann es in Smoothies gemixt oder beim Backen von Kuchen, Waffeln oder Pancakes zugegeben werden.

Hochwertige Gewürze

RezeptGewürze Café de Paris

Neben den knackigen Fruchtsnacks und den Fruchtpulvern bietet das Unternehmen außerdem diverse Superfoods und Proteinpulver an, ebenso wie hochwertige Gewürze und Gewürzmischungen, die in einem edlen Behälter verpackt sind. Diese eigen sich ideal zum Verschenken, da allein die Verpackung optisch sehr ansprechend. Getestet habe ich bislang nur die Gewürzmischung „Café de Paris“**, eine fein abgestimmte Mischung aus erlesenen Kräutern, Tomaten, Paprikapulver und einigen natürlichen Zutaten mehr. Ich habe sie zum einen zum Verfeinern von Ofenkartoffeln verwendet und zum anderen kam sie beim Abschmecken von Grillgemüse und Gemüsepfannen zum Einsatz. Besonders gut harmonieren soll „Café de Paris“ auch in Kräuterbutter bzw. Kräutermargarine sowie im Salatdressing. Ich werde in den kommenden Wochen definitiv noch einiges mehr mit den tollen Produkten ausprobieren.

Bis dahin hinterlasse ich euch aber erstmal ein recht einfaches, aber super leckeres Rezept für eine fruchtige Joghurtbowl mit Erdbeerpulver und frischem Obst. Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Joghurtbowl mit Erdbeerpulver und frischem Obst

Zubereitungszeit ca. 5 Minuten
Zutaten für ca. 2 Portionen

Joghurtbowl mit Erdbeerpulver

350 g Joghurt nach Wahl
4 TL Erdbeerpulver
Ahornsirup nach Bedarf
1 Banane
200 g Beeren nach Wahl
3 TL Chiasamen

Zubereitung:

  1. Joghurt mit Erdbeerpulver glattrühren, nach Belieben mit Ahornsirup süßen.
  2. Banane schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Beeren putzen, ggf. waschen und vorbereiten. Je nach Größe zerkleinern.
  3. Zuerst die Banane auf zwei Gläser oder Schüsseln verteilen und mit der Hälfte des Erdbeerjoghurts bedecken. Chiasamen drüber geben, dann 150 g von den Beeren und den restlichen Erdbeerjoghurt ins Glas geben und mit den restlichen Beeren (50 g) garnieren.
19
Teilen

Der Sommer ist endlich da und mit ihm die ganze bunte Palette an frischen, knackigen Beeren. Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und viele Sorten mehr strahlen mit ihren leuchtenden Farben um die Wette und verführen zum Vernaschen. Ein Glück, wer die kleinen Powerfrüchte im eigenen Garten wachsen hat, sie direkt vom Strauch plücken und sofort schlemmen kann…! Für alle anderen bleibt nur der Gang zum Wochenmarkt oder in den Supermarkt.

Mein Problem an den süßen Früchtchen: Meist vernasche ich sie sofort und kann sie gar nicht erst zu anderen Leckereien weiterverarbeiten. Heute habe ich mich aber zusammengerissen beziehungsweise nein, eigentlich habe ich vorsichtshalber und wohlwissend einfach gleich die dopplete Menge an frischen Beerchen gekauft, damit auch garantiert noch was übrig ist, was ich zu einem fruchtigen Erdbeer-Nektarinenchutney weiterverarbeiten kann. Dieses süß-säuerliche Kompott, das ideal zu gebratenem Gemüse und asiatischen Reispfannen passt, habe ich mit frischer Minze und Chili aufgepeppt. Es schmeckt herrlich frisch und fruchtig und besticht durch ein ausgewogenes Verhältnis von Süße und Säure. Für mich ein absolutes Must-have für warme Sommertage…!

Erdbeerchutney mit Minze


ZUBEREITUNGSZEIT ca. 25 Minuten
ZUTATEN für ca. 4 Portionen

350 g Erdbeeren
2 Nektarinen
2 Frühlingszwiebeln
1/2 kleine Chilischote
2 El Olivenöl
1 Tl Kokosblütenzucker
2 El heller Balsamico
1 Prise Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer
2 Zweige Minze

So geht’s:

1) Erdbeeren putzen, waschen und klein würfeln. Nektarinen waschen, vom Stein lösen und ebenfalls würfeln.  Frühlingszwiebeln und Chili waschen, in feine Ringe schneiden, Chili fein hacken.
2) Olivenöl im Topf erhitzen, Frühlingszwiebeln und Chili zugeben, glasig dünsten, dann den Kokosblütenzucker, die Erdbeeren- und Nektarinenwürfel zugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Balsamico zugeben, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Minze waschen, fein hacken und zum Chutney zugeben.

Das Chutney passt zu frischem Fladenbrot, orientalisch gewürzten Speisen, Gemüse-Reispfannen und vielem mehr.

Hinweis: Das Chutney bietet sich super zum Verschenken an. Hierzu das Chutney heiß in Gläschen füllen, sofort verschließen, auf den Kopf stellen, sodass ein Vakuum entsteht und nach dem Auskühlen mit einer Serviette oder einem Stück Stoff und einem Geschenketikett aufhübschen.
Wenn sich ein Vakuum gebildet hat, hält sich das Chutney mind. 4 Monate. Ansonsten kühl lagern und innerhalb einer Woche aufbrauchen.

erdbeerchutney1 erdbeerchutney_2

10
Teilen