Quinoaaufstrich

Quinoaaufstrich Möhre-Kurkuma

Hat da jemand Quinoa gesagt…?
Ihr habt sicherlich bereits festgestellt, dass ich Quinoa sehr mag und einigermaßen regelmäßig verarbeite. Heute spielt sie aber nicht nur die schmückende Beilage, sondern ist mitten drin, nämlich im Quinoaaufstrich mit Möhre und Kurkuma. Dieser kann nicht nur als Aufsrich, sondern auch als Dip für Gemüsesticks sowie als Grundlage für fruchtig-cremige Saucen zu Reis-, Nudel- und Gemüsegerichten verwendet werden. Probiert es aus.

Quinoaaufstrich Möhre-Kurkuma

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten
Einweichzeit ca. 90 Minuten

Zutaten für ca. 6-8 Portionen:

110 g Sonnenblumenkerne
150 g Möhren
50 g  weiße Quinoa
¼ Tl Meersalz
1 Tl Kurkuma
1 El  Apfelsüße
3 El  Rapsöl
1 Prise Pfeffer
½ Bund Petersilie oder Koriander
1 Prise Paprikapulver

ttttttrtZubereitung:

  1. Sonnenblumenkerne mind. 90 min in kaltem Wasser einweichen.
  2. Karotten putzen, klein schneiden. Quinoa in einem Sieb gründlich spülen, bis sie nicht mehr schäumt. Karottenwürfel, Quinoa, Salz und 110 ml Wasser aufkochen und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln
  3. Sonnenblumenkerne abgießen, mit ausgedampfter Möhren-Quinoa, Kurkuma, Apfelsüße, Rapsöl und Pfeffer im Mixer cremig pürieren, mit Salz abschmecken. Petersilie oder Koriander putzen, fein hacken und unter den Aufstrich mengen, mit Paprikapulver garnieren. Der Quinoaaufstrich eignet sich sowohl als Brotbelag als auch zum Dippen mit Gemüsesticks und Crackern

Hinweise: Noch cremiger wird der Aufstrich, wenn zusätzlich etwas Kokosmilch zugefügt wird.
Der Aufsrich hält sich luftdicht verschlossen und kühl gelagert mindestens 5 Tage.

Teilen

Über Larissa

Das könnte dich auch interessieren