Rezept vegan Milchreis-Dessert raffiniert mit Granatapfel und Maracuja

Wer hat Lust auf ein raffiniertes, aber einfaches Milch-Reisdessert?!
Das dachte ich mir doch, dass bei der Frage nahezu jeder die Arme hochreißt und laut „hier, hier“ schreit. Kein Wunder, immerhin ist Milchreis einfach zuzubereiten und lässt sich so herrlich vielfältig variieren. Die klassischen Varianten mit Zimt-Zucker kennt natürlich ohnehin jeder, auch mit eingedickten heißen Kirschen oder Himbeeren geht Milchreis als Klassiker durch. Höchste Zeit, dass wir das einfache Gericht mit wenigen Kniffen etwas veredeln, sodass das Milchreis-Dessert im Glas am Ende ordentlich was her macht und zum Star auf dem Dessert-Buffet oder Frühstückstisch wird.

HIerzu schichten wir den lauwarmen Milchreis mit knackigen Granatapfelkernen und süß-saurem Maracujamark abwechselnd in hübsche Gläser, bestreuen diese reichlich mit dem Chocolate Milchreisgewürz, veredeln die Komposition mit einer Physalis, et voila: Ein Milchreis-Dessert deluxe ist fertig.

Geschichtetes Milchreis-Dessert mit Maracuja und Granatapfel

Zubereitungszeit ca. 45 MinutenRezept vegan Milchreis-Dessert raffiniert mit Granatapfel und Maracuja
Zutaten
für ca. 2 Portionen

130 g Milchreis*
650 ml Pflanzendrink nach Wahl
1 Prise Salz
2 EL Rohrzucker
½ Granatapfel
2 Maracuja
2 Physalis
2 Portionen Milchreisgewürz Chocolate*

Zubereitung:

  1. Milchreis mit Pflanzendrink, Prise Salz und Zucker in einen großen Topf geben, aufkochen und mit geschlossenem Deckel bei geringer Hitzezufuhr ca. 30 Minuten quellen lassen. Dabei mehrfach umrühren, um ein Ansetzen zu verhindern und gleichmäßiges Garen zu ermöglichen.
  2. In der Zwischenzeit die Granatapfelkerne aus der Schale lösen und von den weißen Zwischenhäuten befreien.
  3. Ein Drittel des fertig gegarten Milchreis lauwarm in zwei Gläser füllen. Mit Granatapfelkernen bestreuen, mit einer zweiten Schicht Milchreis bedecken. Nun die Maracujas halbieren, die Kerne herauslösen und auf die Gläser verteilen.
  4. Mit dem restlichen Milchreis bedecken. Das Milchreis-Dessert großzügig mit Milchreisgewürz Chocolate bestäuben und mit je einer Physalis garniert servieren.

Du bist auf der Suche nach weiteren Rezeptinspirationen?

Hier auf Free your Food gibt es bereits eine große Auswahl an Gerichten, mit denen du dich durch den ganzen Tag schlemmen kannst. Von Frühstücksideen über Smoothies, Salate und Kuchen bis hin zu herzhaften Gerichten ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Als Hauptgerichte empfehle ich z. B. einen herbstlichen Kürbis-Flammkuchen mit Feigen oder Ofengemüse mit Hummus. Als Frühstück eignen sich wiederum eine bunte Frühstückspizza mit Feigen und Aprikosen oder ein cremiges Bratapfel-Porridge mit Mandeln. Zum Nachmittagskaffee oder Naschen zwischendurch eine oder zwei saftige Erdnussbutter-Schnitten mit Schokolade? Schaue dich gern auf meinen Rezeptseiten um!

 

6
Teilen
Rezept veganer Apple Crumble mit Zimt und Mandeln vegan glutenfrei

Glaube mir: Wer Streuselkuchen mag, wird Crumble lieben. Lauwarm, ofenfrisch, dabei herrlich knusprig an der Oberfläche und schön saftig unter der goldgelben Streuselschicht – so gehört sich ein perfekter veganer Apple Crumble.

Normalerweise bestehen die Streusel, egal ob bei Kuchen oder bei einem Crumble, aus reichlich Fett, noch mehr Zucker und einfachem Mehl. Ich habe die drei Bestandteile einfach ausgetauscht, nutze eine feine Müslimischung statt dem Mehl und verwende zudem deutlich weniger Fett und Zucker. Knusprig und lecker wird das schnelle Dessert oder Sonntagsfrühstück trotzdem, auch durch die extra Zugabe von knackigen Mandelsplittern.

Der vegane Haferflocken-Crumble schmeckt natürlich auch mit Birnen, bunten Beeren (frisch oder tiefgekühlt), Nektarinen, Mango, Ananas usw. vorzüglich. Probiere es aus!

Veganer Apple Crumble mit Zimt und Nusscrunch

Rezept veganer Apple-Crumble mit Zimt und Mandeln vegan glutenfrei

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten
Zutaten für ca. 2 Portionen

2 kleine Äpfel
1 TL Zitronensaft
½ Glas Apfelmark (oder Apfel-Birnenmark)
150 g Hot Hafer Apfel-Zimt
2-3 EL Ahornsirup
1 Prise Salz
50 g kalte Margarine oder Kokosöl
2 EL Mandeldrink
2 EL gehackte Nüsse (Mandeln, Haselnüsse)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit Zitronensaft und Apfelmark vermengen. Die Apfelmasse anschließend in zwei kleine Auflaufförmchen (ca. 14 cm Durchmesser) oder in eine größere Auflaufform geben.
  3. Hot Hafer Apfel-Zimt mit Ahornsirup, Salz, Margarine und Mandeldrink in eine Schüssel geben und mit den Händen für ca. 3 Minuten gut durchkneten, bis sich die Masse verbunden und eine streuselartige Konsistenz hat.
  4. Crumble-Teig krümelartig über die Apfelmasse geben und nach Belieben mit gehackten Nüssen bestreuen, dann im Ofen für ca. 15-20 Minuten backen. Veganer Apple Crumble schmeckt am besten lauwarm.

Tipp: Der Apfel-Crumble kann zusätzlich mit einer Kugel Vanilleeis als Dessert serviert werden.

Du bist auf der Suche nach weiteren Rezeptinspirationen?

Hier auf Free your Food gibt es bereits eine große Auswahl an Gerichten, mit denen du dich durch den ganzen Tag schlemmen kannst. Von Frühstücksideen über Smoothies, Salate und Kuchen bis hin zu herzhaften Gerichten ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Als Hauptgerichte empfehle ich z. B. Beluga-Linsen mit Knusperkartoffeln oder Ofengemüse mit Hummus. Als Frühstück eignen sich wiederum ein geschichtetes Matcha-Chiafrühstück im Glas oder ein Möhren-Porridge mit Nüssen und Beeren. Zum Nachmittagskaffee oder Naschen zwischendurch eine oder zwei saftige Apfel-Zimt-Schnecken mit Mandelsplittern? Schaue dich gern auf meinen Rezeptseiten um!

 

6
Teilen