Bunte Gemüse-Bowl mit schwarzem Reis und Kresse vegane Rezepte Salat-Rezepte

Basmatireis, Jasminreis, Sushireis, Milchreis, Risottoreis – sie alle haben eins gemeinsam: sie sind lecker, aber weiß und geschält.
Glaube mir, Dir entgeht etwas, wenn Du immer nur weißen Reis verwendest, statt dich durch die große Vielfalt an lila, rotem und schwarzem Reis zu essen.
Diese bunten Reissorten sorgen nicht nur optisch für Abwechslung auf dem Teller, sondern sind auch in kulinarischer Hinsicht eine echte Bereicherung.

Das absolute Kontrastprogramm rein fabrlich gesehen ist definitiv schwarzer Reis. Dieser sorgt durch seinen angenehmen Biss und seinen aromatischen Geschmack auf jedem Teller für Begeisterung und fällt einfach auf. Besonders gut kommt er in Kombination mit reichlich knackig-frischem und vor allem buntem Gemüse zur Geltung. Also los, besorge Dir ein paar der ausgefallenen Reissorten und probiere Dich durch die neu entdeckte Vielfalt durch.

Als eine gesunde, erfrischende, nicht zu schwere Rezeptidee möchte ich Dir heute meine Schwarzer-Reis-Gemüsebowl vorstellen, die durch ein cremiges Curcumadressing und saftige Granatapfelkerne abgerundet wird. Perfekt als leichtes Abendessen oder als Meal-Prep-Idee für den nächsten Arbeitstag (Dressing dann separat mitnehmen und erst kurz vor dem Verzehr mit dem Salat vermengen).

Schwarzer-Reis-Gemüsebowl mit Curcumadressing

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten Schwarzer Reis Bunte Gemüse-Bowl mit schwarzem Reis und Kresse vegane Rezepte Salat-Rezepte
Zutaten für ca. 3 Portionen

280 g schwarzer Reis*
700 ml Wasser
1 Prise Salz
2 Handvoll Rucola
1 kleine Gurke
4 Karotten
4 EL Haselnüsse
½ Granatapfel
1 Beet Kresse

Currydressing:
150 g (veganer) Joghurt
1 EL Senf
1 TL Currypulver
2 EL Weißweinessig
1 EL Olivenöl
½ TL Salz
1 Prise Pfeffer

Zubereitung:

  1. Schwarzen Reis zweimal gründlich waschen, dann mit der doppelten Menge leicht gesalzenem Wasser ca. 30 Minuten sanft köcheln und ausquellen lassen.
  2. Rucola waschen und trocken schleudern. Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Karotten schälen und in Streifen hobeln oder schälen. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten, bis sie duften. Granatapfel entkernen.
  3. In der Zwischenzeit den Joghurt mit Senf, Currypulver, Weißweinessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen.
  4. Schwarzen Reis mit dem vorbereiteten Gemüse auf Schüsseln verteilen. Granatapfelkerne, Haselnüsse und frische Kresse zugeben und mit Curry-Dressing beträufelt servieren.

Du bist auf der Suche nach weiteren Rezeptinspirationen?

Hier auf Free your Food gibt es bereits eine große Auswahl an Gerichten, mit denen du dich durch den ganzen Tag schlemmen kannst. Von Frühstücksideen über Smoothies, Salate und Kuchen bis hin zu herzhaften Gerichten ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Als Hauptgerichte empfehle ich z. B. Beluga-Linsen mit Knusperkartoffeln oder Ofengemüse mit Hummus. Als Frühstück eignen sich wiederum ein geschichtetes Matcha-Chiafrühstück im Glas oder ein Möhren-Porridge mit Nüssen und Beeren. Zum Nachmittagskaffee oder Naschen zwischendurch eine oder zwei saftige Apfel-Zimt-Schnecken mit Mandelsplittern? Schaue dich gern auf meinen Rezeptseiten um!

 

11
Teilen
Free your Food Home Haferbowl Salatbowl Haferfplätzchen

Der Sommer kommt und mit ihm die Lust auf frische, knackige Salate. Heute gesellt er sich mit knackiger Rohkost und saftigen Möhren-Haferplätzchen in eine Salatbowl und wird von einer fein-würzigen Bärlauch-Zitronen-Avocadocreme begleitet. Klingt das lecker? Oh ja!!! Probiert die Kombi unbedingt aus und nutzt vor allem die meiner Meinung nach viel zu kurze Bärlauchsaison, um das grüne Kraut so oft wie möglich zu essen. Es ist geschmacklich einfach unschlagbar und bringt zahlreiche gesundheitliche Wirkungen mit sich. Also schlagt zu! Die Bowl ist abgesehen von der Zeit für das Vorbereiten und Schneiden vom Gemüse super fix zubereitet und passt wirklich perfekt zu lauen Sommerabenden im Garten oder auf dem Balkon.

Bloggermeisterschaft 2018

Das folgende Rezept für die Salatbowl mit Möhren-Haferplätzchen und Bärlauch-Avocadocreme ist  mein Beitrag zur Bloggermeisterschaft 2018 von Hafer – Die Alleskörner, die nun bereits zum dritten Mal stattfindet. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, das heimische Getreide Hafer wieder bekannter und beliebter zu machen und über seine tollen Eigenschaften aufzuklären. Dies unterstütze ich gern und zeige euch die zarten Seiten von Hafer, die in den saftigen Möhren-Haferplätzchen perfekt zur Geltung kommen.

Dieses Jahr läuft die Bloggermeisterschaft  zum Thema Bowls. Ob süß oder herzhaft, ob fruchtig, ob deftig, ob warm, ob kalt: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Einziges Kriterium ist, dass das Rezept in jedem Fall Hafer enthalten muss. Für mich war es wichtig, die Möhren-Haferplätzchen als Highlight in der Bowl zu haben und den Fokus auf sie zu lenken. Entsprechend habe ich mich für eher schlichte Begleitzutaten entschieden und zwar grünen, knackigen Salat und Gemüserohkost. Für den besonderen Kick und die gewisse Süße sorgt fruchtiges Mangofruchtfleisch und die notwendige Würze bekommt das Ganze durch die aromatische Bärlauch-Avocadocreme. Mehr braucht es nicht, um ein unglaublich leckeres und zufriedenstellendes Essen auf den Tisch zu bekommen, welches zudem der sommerlichen Leichtigkeit gerecht wird. Ich würde einfach sagen: Probiert das Rezept selbst aus und lasst es euch schmecken!

Salatbowl mit Möhren-Haferplätzchen und Bärlauch-Avocadocreme

Möhren-Haferplätzchen Dinner Lunch vegan Rezepte

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
Zutaten für ca. 2 Portionen:

Für die Möhren-Haferplätzchen:

250 g Karotten
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Gemüsebrühpulver
60 g feine Haferflocken
1 Prise Chilipulver
1,5 EL bunter Sesam
1 El Rapsöl

Für die Salatbowl:

1/2 Kopf Blattsalat
1/2 Gurke
200 g frische Rote Bete
1/2 Mango
1/2 Beet Kresse

Für die Bärlauch-Avocadocreme:

1 Avocado
1 Zitrone
20 g frischer Bärlauch (alternativ Basilikum oder Koriander)
1 Prise Salz und Pfeffer

Zubehör: Grillpfanne*

Zubereitung:

  1. Möhren waschen, von den Stilenden befreien und grob zerkleinern. Knoblauchzehe abziehen und grob zerkleinern. Möhren und Knoblauch im Topf mit etwas Flüssigkeit und Gemüsebrühpulver ca. 10 Minuten garen, dann ausdampfen lassen. Überschüssiges Wasser abgießen, dann Haferflocken, Chilipulver und Sesam mit den gegarten Möhren pürieren. Aus der Masse ca. 6-8 Plätzchen formen.
  2. Salatblätter abzupfen, waschen und trocken schleudern. Gurke wasche, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Rote Bete schälen, mit einem Spiralschneider spiralisieren ( alternativ mit dem Gemüsehobel in Streifen hobeln). Mango schälen und in feine Streifen oder Würfel schneiden.
  3. Avocado halbieren, von Stein und Schale lösen. Saft der Zitrone auspressen. Bärlauch putzen, waschen, trocken tupfen und grob zerkleinern. Avocado mit Zitronensaft und Bärlauch fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Möhren-Haferplätzchen in einer Grillpfanne* in wenig Rapsöl von beiden Seiten ca. 3 Minuten anbraten und anschließend mit dem Salat, der Rohkost, der Mango und der Bärlauch-Avocadocreme in tiefen Schalen anrichten. Mit der Kresse garnieren und genießen!

Möhren-Haferplätzchen Dinner Lunch vegan Rezepte

26
Teilen