Wie bereits angekündigt, kommen nun auch meine Beiträge und Rezepte, um sich die Adventszeit zu versüßen und das Warten bis zum Fest zu verkürzen. Den Anfang haben die gebrannten Kokosmandeln mit Kokosblütenzucker gemacht, als nächstes gibt es nun den Klassiker schlechthin: Lebkuchen – genauer gesagt Elisenlebkuchen. Ich habe Lebkuchen schon immer geliebt und mich nun umso mehr gefreut, dass gleich mein erster Versuch, Elisenlebkuchen vegan zu backen, so gut geglückt ist. Da lohnt sich der Aufwand wirklich, versprochen, und ich habe die Lebkuchen zwischenzeitlich sogar schon das zweite Mal innerhalb weniger Tage gebacken, so lecker und beliebt sind die. Einige meiner Freunde haben sie nach einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ebenso verkostet und waren hellauf begeistert: So lecker, so saftig – da geht noch einer. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen…

Vegane Elisenlebkuchen

ZUBEREITUNGSZEIT ca. 60 Min
ZUTATEN für ca. 30 Stück:

200 g Marzipanrohmasse
250 g Erythrit*
1 Dose Kichererbsen (Flüssigkeit davon)
1,5 Tl Guarkernmehl
100 g Dinkelmehl
150 g gemahlene Mandeln
2 Bio-Orangen
15 g Lebkuchengewürz
ca 30 Oblaten (70er Durchmesser)
300 g Zartbitterschokolade oder Kuvertüre
gehackte Mandeln, ganze Mandeln, Matcha zur Deko

So wirds gemacht:

1) Marzipan in ca. 70 ml Wasser in einem Topf bei geringer Hitze erhitzen und glatt rühren. Erythrit im Mixer pulverisieren. Kichererbsen abgießen, Flüssigkeit dabei auffangen, die Kichererbsen anderweitig verwenden (z. B. für diesen Hummus).
2) Kichererbsenwasser mit Guarkernmehl und pulverisiertem Erythrit mit dem Handrührgerät mehrere Minuten fest aufschlagen (das Produkt dessen nennt sich Aquafaba).
3) Mehl, Mandeln, Schalenabrieb der Bio-Orangen und Lebkuchengewürz vermengen, geschmolzenes Marzipan und den Aquafaba vorsichtig unterheben.
4) Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Lebkuchenmasse mit einem Esslöffel auf Oblaten setzen, glatt streichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitter setzen. Im Ofen bei 180 Grad ca. 13-15 Minuten backen. Nicht wundern: Die Masse wird erst beim Abkühlen fester.
5) Zartbitterschokolade oder Kuvertüre grob hacken, über dem Wasserbad schmelzen und die ausgekühlten Lebkuchen damit bestreichen. Bei Belieben mit Mandeln garnieren.

Hinweis: Das Rezept enthält ausnahmsweise kleine Mengen an Haushaltszucker, weil ich kein Marzipan ohne Zucker finden konnte, sofern es das überhaupt gibt und auch die Schokolade nicht ganz frei davon ist. Doch es ist Weihnachtszeit, da darf man sich auch mal etwas gönnen!

11
Teilen