Zugegeben, bei mir hat Zimt das ganze Jahr über Saison und nicht nur zur Weihnachtszeit, zu sehr liebe ich diesen besonderen Geschmack. Kein Wunder also, dass ich auch Lebkuchengewürz über alles liebe und nicht nur klassischerweise für Lebkuchen verwende. Heute fand es in einem cremigen Smoothie aus Birnen, Mandeln und Datteln Verwendung, den ich kurzerhand Birnenstrudel-Smoothie getauft habe. Wieso Birnenstrudel? Na, Apfelstrudel kennt halt einfach jeder und schmecken tut der Smoothie exakt gleich, nur eben in trinkbarer Form und passenderweise aus Birnen statt Äpfeln. Der weihnachtliche Drink sättigt langanhaltend und kann daher auch ideal alternativ zum Frühstück zubereitet werden. An den Mixer, fertig, schlürf!

Birnenstrudel-Smoothie

ZUBEREITUNGSZEIT ca. 5 Minutenbirnenstrudel1
ZUTATEN für ca. 2 Portionen à 300 ml:

200 g Birne (vorbereitet gewogen)
2-3 entsteinte Datteln*
1 El Mandeln
1 Prise gemahlene Vanille
1 Prise Lebkuchengewürz oder Zimt
350 ml Dinkel-/Hafer-/Mandelmilch
1 Tl frischer Orangensaft
1 Prise Salz

So geht’s:

Birne waschen, entkernen und grob zerkleinern. Birnenwürfel mit Datteln, Mandeln, Vanille, Pflanzendrink nach Wahl, Orangensaft und Prise Salz in einen guten Mixer geben und gründlich zu einem feinen Smoothie pürieren. In Gläser gießen und mit Strohhalm serviert genießen.

Hinweis: Wer möchte, kann zusätzlich 1 Tl Kakaopulver zugeben und selbstverständlich schmeckt der Smoothie auch klassisch mit Apfel zubereitet.
Beim Kauf unbedingt darauf achten, dass ihr Ceylonzimt kauft und nicht den billigen Cassiazimt aus China.

12
Teilen