Gib Dir die Kugel…

und zwar die leckeren Powerkugeln, die Dich schnell mit Energie versorgen, wenn’s drauf ankommt. Ob im Job, im Alltag oder beim Sport – die kleinen Energiebällchen passen zu fast jeder Gelegenheit und sind selbst bei Kindern eine beliebte und gleichzeitig gesunde Nascherei. Diese zweite Variante verbindet süßliche Erdmandeln mit knackigen Mandeln und würzigem Zimt zu einem fruchtig-orientalischen Genuss. Wer es lieber etwas säuerlich und stückiger mag, tastet sich erstmal über die Variante 1 mit Cranberries und Kürbiskernen heran, doch ein kleiner Tipp aus Erfahrung: Versuche am besten gar nicht, Dich für eine Variante zu entscheiden, sondern mache gleich beide. Du wirst sehen, sie werden nicht alt werden, da sie einfach viel zu lecker sind und schneller im Mund verschwinden, als Du schauen kannst…

Mandel-Duo mit Zimt

ZUBEREITUNGSZEIT ca. 15 Minuten
ZUTATEN für ca. 16 Kugeln

220 g entsteinte Datteln*
30 g Mandeln
30 g gemahlene Erdmandeln*
1 Tl Ceylonzimt
1 El Kakaopulver, Matcha oder Kokosraspel zum Wälzen

So wird’s gemacht:

  1. Datteln grob hacken und mit Mandeln, gemahlenen Erdmandeln und Zimt im Multizerkleinerer solange mixen, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.
  2. Je einen Teelöffel von der Masse abnehmen und mit den Händen zu gleichmäßigen Kugeln formen. Nach Belieben in Kokosraspeln, Kakao oder Matcha wälzen.

Hinweise: Je nach Feuchtigkeit der Datteln kann es vorkommen, dass die Masse noch zu bröckelig ist. Dann einige Datteln mehr pürieren und zugeben oder einen Esslöffel Kokosöl unterrühren. Die Powerkugeln können luftdicht verschlossen mehrere Wochen aufbewahrt werden.

powerkugeln

13
Teilen

Du bist auf der Suche nach einer gesunden Möglichkeit, um den Tag zu versüßen? Ich verspreche Dir, ich habe die passende Lösung dafür, nämlich leckere Powerkugeln und zwar gleich in zwei Varianten! Die hier vorgestellte Variante 1 ist mit Cranberries und Kürbiskernen verfeinert; Variante 2 kombiniert zweierlei Mandeln mit orientalischem Zimt. Beide Sorten sind schnell und einfach herzustellen, benötigen nur wenige Zutaten und können gut auf Vorrat zubereitet werden, sodass sie beim nächsten Süßhunger gleich parat stehen und man nicht doch zum Schokoriegel greift. Egal, für welche Sorte Du dich entscheidest – sie sind beide unschlagbar lecker. Probiere es aus!

Cranberry-Kürbiskern

ZUBEREITUNGSZEIT ca. 15 Minuten

ZUTATEN für ca. 16 Kugeln

120 g entsteinte Datteln*
1 Tl gemahlene Vanille
100 getrocknete Cranberries*
80 g Kürbiskerne

So wird’s gemacht:

  1. Datteln grob hacken und mit Vanille im Multizerkleinerer mixen. Anschließend Cranberries und Kürbiskerne hinzugeben, noch einmal kurz mixen, sodass die Kürbiskerne und Cranberries jedoch noch leicht stückig sind.
  2. Je einen Teelöffel von der Masse abnehmen und mit den Händen zu gleichmäßigen Kugeln formen.

Variationen: Statt Cranberries und Kürbiskernen können sämtliche andere Trockenfrüchte und Nüsse wie Berberitzen oder Gojibeeren und Cashewkerne oder Hanfsamen verwendet werden. Nach Belieben kann zusätzlich 1 Tl Superfoods, wie Matcha, Maca oder Lucuma zugefügt werden.

Hinweise: Je nach Feuchtigkeit der Datteln kann es vorkommen, dass die Masse noch zu bröckelig ist. Dann einige Datteln mehr pürieren und zugeben oder einen Esslöffel Kokosöl unterrühren. Die Powerkugeln können luftdicht verschlossen mehrere Wochen aufbewahrt werden.

11
Teilen